Die Anreise hat prima geklappt. Keine Probleme. Das Flugzeug kam zwar  etwas verspätet aber die Putzfrauen und das Wartungsteam waren so schnell das der Abflug wieder pünktlich war. Der Flug war auch nur zu 80% ausgebucht, ich hatte einen freien Platz neben mir und konnte mich schön breit machen.
Ich habe zwar einige negative Berichte über Air China gelesen, aber wer billig fliegen will muss schon damit rechnen das niemand deutsch spricht und auch das Entertainment fast nur in Chinesisch und ganz wenig englisch ist.


Auch die Stuardessen waren freundlich, es wurde auch ständig Minerallwasser verteilt. Die Toiletten wurden im 10 Minuten Abstand auf Sauberkeit überprüft. Also wirklich alles OK.
Eigentlich wollt ich mit dem Transrapid bzw. Maglev in die Stadt fahren. Hab ich dann erstmal drauf verzichtet weil ich schon mal vor der Metro stand und dann auch erst mal mein Gepäck loswerden wollte.

Achtung Hinweis für Reisende: Die Metrolinie 2 führt vom Flughafen Pudong quer durch die ganzs Stadt man muss aber trotzdem etwa an der zehnten Station den Zug wechseln. Vermutlich hat ein Teil der Strecke eine schneller Taktung.

Im Hotel habe ich dann noch schnell eingescheckt. Zimmer war OK, Und dann ab an den Bund Hochhäuser kucken.

Shanghai Pudong

Es git schönere Fotos aber dies ist von mir.

Rückweg über die Nanjing Road wieder zum Hotel. Die taghelle Beleuchtung war für mich als Dorfkind ungewohnt. Und nochwas: Prostitution ist verboten. Aber die Schlepper kamen aus allen Löchern.
"Look young girls", "Only hundred". Reiseführer warnen. Man kann hier schnell Überraschungen erleben und aus kleinen Chinesen werden schnell grosse Sumo-Ringer.

 

Rechnunglogohttp://Crazy-electronic.de