Start

Johannes Krumm

Erinnerungen, Leben und Werk

Johannes KrummHeute ist der 05.02.2015. Mittlerweile bin ich 60 geworden. Zufällig habe ich über Erinnerungen schon vor 10 Jahren nach gedacht ( siehe Privates ). In der Zwischenzeit hat mir das Leben noch ein paar harte Prüfungen aufgegeben, aber auch die habe ich bestanden. Hier auf der Startseite bringe ich immer wieder aktuelles zu den verschiedensten Themen. Diese Seite ändert sich deswegen öfter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Hotel Genting Star Shanghai DabeishuSo jetzt habe ich es im Januar 2016 geschafft für eine Woche nach Shanghai zu reisen. Schöne Tour, viel interresantes gesehen. Aber es war härter. Erstens, dort spricht kaum noch jemand englisch. Ich war zwar dauf vorbereitet aber hatte trotzdem Probleme. Zweitens die Stadt ist erheblich weitläufiger als Hongkong. Erkundung auf eigene Faust waren anstrengend für mich auch wegen meiner beginnenden Arthrose in Hüfte und Knie. Tipp für Nachahmer. Es fahren auch noch Busse von BIGBUSTOURS. Die drehen ihre Runden und man kann an jedem Haltepunkt, die meistens an Sehenswürdigkeiten liegen, ein und aussteigen und mit dem nächsten weiterfahren.
Die Tour nach Zhujiajiao hat mir die Erkenntnis gebracht das man ausserhalb von Metropolen doch lieber mit Reiseleitung sein sollte. Ich habs geschafft, 35 Jahre Kundendienst und gute Vorbereitung haben sich bemerkbar gemacht. Hinweis: Es werden schöne geführte Touren in den Touristbüros angeboten, ist dann aber etwas teurer.

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

 

 

Russenfriedhof

Er ligt nur 8km von meinem Heimatdorf Borstel entfernt. Ich wollte seit meiner Jugend immer mal hin. Kindheit und Jugend waren wir viel im Wald unterwegs. Jetzt wo ich 67 bin habs ich es doch noch geschafft.
Hier ruhen die Kriegsgefangen und Opfer des letzten Krieges die vom Arbeitslager in Meinkingsburg als Waldarbeiter eingesetzt waren.

 

 

 

                                                      

 

Russenfriedhof1

 

Die Gedenkstätte an russische Soldaten ist nahezu unbekannt und versteckt im Wald gelegen. Gröstenteils sind es Linsburger Bürger die sich um die Pflege kümmern.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Klassentreffen ehemalige c Entlassungsjahr 1970Nach jetzt über 45 Jahren war es mal wieder soweit. Klassentreffen !  Werner Hogrefe und Fritz Heyer haben gut recherchiert und organisiert.
Es kamen 17 Ehemalige, teilweise auch aus grösseren Entfernungen. Es waren wie immer die freundlichen, die netten und alle die Ihr Leben gemeistert haben. Einige fehlten entschuldigt.
Ein schöner Nachmittag der bis in den Abend ging.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

ESP8266 mit WettersensorenWir hatten ein paar schöne Tage zu Ostern, aber jetzt hat das Wetter sogar vor Greta Thunberg Angst. Im Winter habe ich schon gebastelt und stelle jetzt aktuelle Wetterdaten, gemessen bei mir in Suttorf am Schuppen ins Internet.

Hier das aktuelle Wetter

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Da war heute ein junger Bengel, ist wohl über Youtube berühmt geworden. Ich kannte den nicht. Hab´s eben ergoogelt: Justin Bieber.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Letzte Nacht habe ich mal wieder geträumt das ich Führerschein Klasse 1 habe (heute A) und bin in meinen Träumen die ganze Nacht Motorrad gefahren. Manchmal träume ich auch das ich Führerschein 2 habe und fahre dann LKW.

Schlimm sind nur die Nächte in denen ich von einem neuem Fahrrad träume. Dann bin ich am nächsten Tag immer vollkommen fertig.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Eigentlich wollte ich ans Ende der Welt aber mein Geld hat nur bis Hong Kong gereicht. In einer Woche werde ich fliegen erst nach London zum warm werden und dann 11 Stunden Holzklasse. Das wird ne harte Nummer aber ich freu mich schon drauf.

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bin gestern gegen 18 Uhr in Kowloon angekommen. So heißt die Halbinsel die die Engländer für 100 Jahre zu ihrer Kolonie Hong Kong zugepachtet hatten. Mein Hotel ist direkt an der Haltestelle Tsim Sha Tsui der UBahn. Eine kleine enge Bude im Chungking Mansions. Ein Gebäudekompex in dem über 4000 Menschen aus 120 Nationen arbeiten, wohnen oder schlafen. Dort findet man auch viele kleine Low Budget Hotels.
Meine erste Tour führte mich in den Hafen. Skyline schaun und die tägliche Lightshow über der Stadt. Hinter mir Karaoke mit chinesischen Liedern. Es hat mir gefallen.

Das Bild zeigt die abendliche Skyline von Hong Kong Island. Jeden abend um 8 Uhr ist " Symphony of Lights" Tolle Laserschau mit Musik.

Hong Kong

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Fensterheber Polo 6N1Willst Du Dir den Tag versauen musst Du Fensterheber schrauben. Ausbauen und Schaden erkennen war ganz einfach. Aber dann die Teile zu bekommen war schwierig. Weil ich schon den Seilzug von der Spule runter hatte und ein Problem beim zusammenbau bekam, habe ich dann das Teil komplett ohne Motor bestellt. Motor muss nur umgeschraubt werden und kostet auch nur 30.- Tacken. Leider musste ich dann feststellen das es mehr als nur zwei verschiedene gibt.
Also alles zurück, hab meine Kohle auch wieder bekommen. Dann mit vielem fluchen das Seil aufgewickelt und den Ursprungszustand wieder hergestellt. Ich entschied mich dann nur die Gleitstücke zu bestellen von denen eins gebrochen war.
Leider sind mir die neuen bei Einbau gleich wieder zerbrochen. Nach langem überlegen enschied ich mich dann nochmal welche zu bestellen aber von einem anderem Händler. Die neuen waren auch nicht aus so einem Bröselkunstoff. Eingebaut hat sie dann doch jemand der das schon öfter gemacht hat. Jetzt funzt es wieder wunderbar und die Kanthölzer die in der Tür die Scheibe hochhielten kamen in den Ofen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ich habe heute nacht sehr lange mit der Kanzlerin gesprochen. Wir sind zu dem Ergebnis gekommen, das ich auf die Kandidatur zum Bundespräsidenten verzichte. Ich Gegenzug versprach mir Frau Merkel, Helge Schneider bei den Vorschlägen mit in die engere Wahl zu nehmen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Frauenanteil in meinem früherem Job lag bei 1%.
Wenn man jetzt zwangsweise eine Pflichtquote von 50% einführt dann
erhöht sich die Zahl der Idioten zwangsweise um 49%.

Rechnunglogohttp://Crazy-electronic.de